Wie Prüfen wir die Gebrauchstauglichkeit?

Während FFU Prüfung wird ein Artikel im Kontext des späteren Nutzens oder seiner angedachten Anwendung geprüft. Neben der Betrachtung von ausgewählten, mechanischen Sicherheitsaspekten werden technische Untersuchungen durchgeführt um die Kenndaten des Produktes zu erfassen.

Basisparameter:
Alle geprüften Produkte werden mindestens hinsichtlich der folgenden Kriterien geprüft:

  • Aufbau / Inbetriebnahme / Betrieb mit Hilfe der beigelegten Bedienungsanleitung
  • Handhabung / Anwendung im Sinne des Werbeversprechens
  • Mechanische und haptische Qualität
  • Dauerbeanspruchung* - hier wird die zu erwartende Nutzungsdauer mit Hilfe von individuellen Belastungsversuchen simuliert
  • Individuelle Laborprüfungen und Kontrolle von Vorgaben und/oder Grenzwerten, welche gesetzlich gefordert oder anerkannter Stand der Technik sind**

Individuelle Parameter:
Bei der Zusammenstellung der Prüfmethoden lehnen wir uns an anerkannte, europäische Normen an. Sofern durch hoheitliche Richtlinien spezifische Grenzwerte (Beispiel: RL 2011/65/EU –RoHS- hier werden europaweit die Grenzwerte für Bromide, Chrom-VI, Blei, Cadmium und Quecksilber in Elektronikgeräten reguliert) gefordert sind, werden im Zuge der Gebrauchstauglichkeitsprüfung diese ebenfalls nach Kundenvorgabe überwacht.**


* Dieser Parameter entfällt bei sogenannten „Trivialprodukten“.
** Dies kann auch das Einbeziehen von Prüfberichten anerkannter Labore umfassen.

© 2018 DREIFELD Materialprüftechnik GmbH | Login